Erfolgreiche Premiere von PHOBOS im Ringlokschuppen/Ruhr

Hier ein paar Impressionen in Bild und Text der erfolgreichen Premiere von PHOBOS, dem neuen Stück der Cooperativa Maura Morales.

864173

[…] Ein Jahr nach Beginn der Metoo-Debatte bringt die Choreographin Maura Morales ein hochbrisantes wie aufwühlendes Tanztheater auf die Ringlokschuppenbühne, das zugleich Scham hervorruft und doch voller Kraft und Widerstand steckt. […] (Dennis Vollmer, WAZ)
-> zum vollständigen Artikel

[…] Maura Morales hat nichts weiter als ein Meisterwerk vorgelegt. Mit ihrer aufregenden Bewegungssprache hat sie den Menschen an die Seele gefasst. Die Choreografin hat jetzt endgültig ein größeres Publikum verdient. […]
Dass Maura Morales Kraft- oder Energiefelder aufbauen kann, hat sie bereits mehrfach bewiesen. Aber mit Phobos übertrifft sie sich selbst. Hier werden Ängste und Lösungsangebote ausgelobt, ohne sie dingfest machen zu können. Der scheinbar schonungs- und nahezu tabulose Umgang mit den Körpern ihrer Tänzerinnen Anila Mazhari, Latisha Sparks, Elena Valls und Paula Serrano ist von einer Intensität, die mehr als einmal Gänsehaut verursacht. Eine Stunde lang mag man kaum Atem holen.[…]
(Michael S. Zerban, O-TON)
-> zum vollständigen Aritkel
-> zur Fotogellerie