Cooperativa Maura Morales

Die COOPERATIVA MAURA MORALES
ist eine in Düsseldorf beheimatete zeitgenössische Tanzkompanie geleitet von der Tänzerin/Choreographin Maura Morales und dem Gitarristen/Komponisten Michio
Dieses Kernkollektiv erweitert sich je nach Konzept und Umfang des jeweiligen Projektes um weitere Künstler.

Seit seiner Gründung 2010 hat das Ensemble um Maura Morales eine Vilezahl von Preisen gewonnen wie z.B. den renommierten Kurt-Jooss-Preis, den Jurypreis für die beste Tanzperformance bei der internationalen Tanzmesse in Huesca/Spanien, den Förderpreis für darstellende Kunst der Landeshauptstadt Düsseldorf, sowie den DURI- Preis beim internationalen Tanzfestival ACT in Bilbao/Spanien.

Seit 2012 werden die Produktionen der COOPERATIVA MAURA MORALES von der Kunststiftung NRW, dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Kulturamt der Landehauptstadt Düsseldorf gefördert und das Ensemble wird regelmäßig sowohl europaweit, als auch in Lateinamerika und im nahen Osten zu renommierten Tanzfestivals eingeladen.

Stücke der COOPERATIVA:

Weitere Trailer der COOPERATIVA:

PRESSESTIMMEN:

[..] Maura Morales ist krass! Sie geht auch in ihren Soloprogrammen an Grenzen des unerträglich Selbstzerstörerischen. Eine Kunstlerin, die mit dem Musiker Michio eine künstlerische Einheit bildet [..] Ostsee Zeitung

[..] die Choreografien von Maura Morales zeichnen sich stets dadurch aus, dass sie eben nicht vorhersehbar sind [..] HAZ

[..] Tanz wird dann herausragend, wenn die Grenze zwischen dem Du und dem ich verschwimmt, und das Gegenüber zum Ausdruck des eigenen Empfindens wird. [...] Das Stück von Maura Morales hat genau das erreicht [..] Stadtkind Hannover

[..] Jedes Nicken mit dem Kopf, jedes Hochrecken des Kinns, jedes Zucken mit der Schulter spricht bei Morales Bände – nicht nur in dieser bemerkenswerten Choreografie. Ihre Körpersprache ist so ausgefeilt, dass man zu hören meint, was sie ihren Zuschauern sagen will [..] HAZ

[…] Ein autobiografisches Stück zu vertanzen, birgt Risiken. Morales und Woirgardt haben sie umschifft, ein starkes Werk erschaffen, dem jedes Klischee abgeht und ein ungewöhnlicher Tiefgang innewohnt […]Die Cooperativa Maura Morales ist hier eindeutig zur Höchstform aufgelaufen. [...] Ein richtig starkes Stück, das den Zuschauer nicht einen Moment aus seiner Energie entlässt [...] O-TON

[...] Die Cooperativa Maura Morales imponierten vor begeistertem Publikum im Oppumer Schönwasserpark mit ausdrucksstarkem TanzUnd hier nimmt das Stück seinen rasanten Lauf. [...] Die Musik, live eingespielt von Michio Woirgardt, wird lauter und schneller, vor allem die  vielen spährischen Klänge geben nicht nur das Tempo der Bewegungen vor, sie ziehen die Zuschauer gleichsam in einen visuellen und akustischen Bann, dem er sich bis zum Ende des Stückes nicht entziehen kann.
Das Auge weiß nicht, wo es zuerst hinschauen soll. Die Szenen sind sehr schnell geschnitten, es passiert viel, und das Vokabular der Tänzerinnen ist ausdrucksstark. [...]
Eine große Stärke des Stückes besteht in diesen vielen Überraschungsmomenten, nichts ist vorhersehbar und der Zuschaer ist ständigaufgefordert mitzugehern, gedanklich und physisch.
Isabel Carcamo- Mankas, Rheinische Post

Ein richtig starkes Stück, das den Zuschauer nicht einen Moment aus seiner Energie entlässt.[...]
Michio Woirgardt hat eines seiner brillantesten Stücke komponiert und aufgeführt. Während er sich sonst eher zurückhält, enthemmt er sich förmlich gegen Ende des Werks und sorgt mit rockigen Klängen für eine deutliche Aussage.[...]
Michael Zerban, O-TON

[...] Maura Morales verlagert mit ihren, bereits erstaunlich ausgereiften, choreographischen Strukturen und Bewegungsfolgen immer wieder das Geschehen, so dass das außerordentlich zahlreich erschienene Publikum diesem nur folgen kann, indem es den Tänzerinnen nacheilt und so selbst Teil der Choreographie wird. [...]
Michio Woirgardt schafft es mit seiner live eingespielten Komposition hervorragend, dem etwa einstündigen Tanzereignis gleichzeitig eine vielschichtige Dichte und pulsierenden Drive zu verleihen.
Klaus Dilger, Tanzweb

[...] Das Tanzkollektiv Maura Morales hat heute mit „Phaidra“ Premiere im Ringlokschuppen. Schon beim Probendurchlauf beeindruckt die emotionale Wucht der Choreographie und die musikalische Begleitung [...] Die Cooperativa Maura Morales ist ein Garant für starke Emotionen, Energie und körperliche Verausgabung [...]Die emotionale Wucht in „Phaidra“ war schon bei der Probe gewaltig, bei der die aus Kuba stammende Tänzerin und ihre beiden Partner nur zwei Drittel ihrer Kraft gegeben haben. Was erwartet da erst das Premierenpublikum?
[...] Aber was wäre der Tanz ohne die kongeniale Musik, die wie ein gut geölter Motor das Treiben auf der Bühne bis zur Höchstgeschwindigkeit antreibt. Die Mittel, die Michio einsetzt, sind so minimal wie effektvoll. Sie werden Dank digitaler Technik gesampelt, geschichtet und beschleunigt. Da reicht es, etwas Wasser in eine Espressokanne zu gießen, dass Gluckern wird ebenso zum musikalischen Muster wie der Schlag gegen die Cajón, der Flamenco-Kiste, auf der er sitzt. Es sind noch einige Alltagsgegenstände mehr, derer er sich bedient. Er ratscht über die Rillen eines Schlauches und auf die pulsierenden Beats setzt er entrückte Gitarrenklänge.
Steffen Tost |14.10.2016 WAZ

[...] Beyond borders In a revolutionary continuation of the spirit of Bausch [...]
Schwäbisches Tagblatt, 13.10.2009

[...] Radikal und schonungslos [...]
Düsseldorf ist ARTig, 3.5.2013

[...] Doch was Maura Morales mit ihrer fünfköpfigen Compagnie auf die Bühne bringt ist atemberaubend und beweist die Kraft des zeitgenössischen Tanztheaters mit Körpern darzustellen, was sich dem Medium der Sprache entzieht. [...]
Jan-Paul Laarmann, Der kritische Claqueur,15.2.2014

[...] Die kubanische Tänzerin und Choreographin Maura Morales führt den Zuschauer mit ihren Stücken an die Abgründe der menschlichen Psyche [...]

[...] intensives Bühnenerlebnis, welches, gewürzt mit ihrem unverwechselbaren Bewegungsvokabular und ihrem entwaffnenden Charme, dem Publikum im wahrsten Sinne des Wortes „die Schuhe auszieht“.[...]

[...] Komponist Michio Woirgardt bringt viel Abwechslung und Dynamik ins Spiel, klingt sowohl bombastisch als auch meditativ, schrill, schräg, harmonisch. Sein Markenzeichen: verzerrte Gitarren, die sich in harten Rhythmen gefallen und in verhackselten Klanggebäuden auflösen [...]
Kathrin Kipp | 22.10.2012 Reutlinger Nachrichten